trevista® CAM

trevista® CAM ist die intelligente Kamera für Shape from Shading. Mit dem vorkonfigurierten System heißt es auspacken, loslegen, prüfen. Dabei liefert trevista® CAM Prüfergebnisse in einer Qualität, die so manche High-End-Lösung in den Schatten stellt. Das Komplettsystem kombiniert den patentierten trevista®-Beleuchtungsansatz mit einer leistungsstarken Smart Camera und der vielseitigen Auswertungssoftware Coake® 7.

Die kompakte Einheit umfasst alles, was für eine professionelle Umsetzung im industriellen Umfeld benötigt wird. Kamera, Prüfsoftware und Beleuchtungseinheit sind fertig konfiguriert und bereit zur schnellen Inbetriebnahme. Als Auswertungssoftware kommt die bewährte Softwareumgebung Coake® 7 zum Einsatz und macht sämtliche Funktionen der Einheit intuitiv zugänglich. Eine Prüfaufgabe kann damit per Drag & Drop in kürzester Zeit realisiert werden, wodurch sich trevista® CAM auch hervorragend als Einstiegssystem eignet.

Shape from Shading: Genau so sieht die Realität aus!

Das trevista®-Verfahren beruht auf einer patentierten „Shape from Shading“-Technologie. Hierbei können aus der Schattierung von Oberflächen Informationen über die dreidimensionale Form eines Objektes gewonnen werden. Die zu prüfende Oberfläche wird über einen halbkugelförmigen Streukörper strukturiert diffus beleuchtet. Aus mehreren Eingangsbildern berechnet ein spezieller Algorithmus in kürzester Zeit hochwertige Ergebnisbilder für die nachfolgende automatische Bewertung.

So entsteht das perfekte Bild:


Das Beispiel einer Unterlegscheibe zeigt, wie trevista® CAM arbeitet: Die Neigungsbilder in x- und y-Richtung decken Formabweichungen in einer Vorzugsrichtung auf. Das richtungsunabhängige Integrationsbild beinhaltet zusätzliche topografische Informationen, welche zur Unterscheidung von Erhebungen und Vertiefungen herangezogen werden können.

Das Texturbild arbeitet die Helligkeitseigenschaften der Oberfläche heraus.


Typische Anwendungen reichen vom Lesen von geprägten Codes auf schwierigen Oberflächen bis hin zur Prüfung auf feinste Defekte bei anspruchsvollen Funktionsteilen.

Die Highlights auf einen Blick:

  • Einzigartige trevista®-Bildverarbeitung standardmäßig integriert
  • Mit minimalem Engineering-Aufwand sofort betriebsbereit
  • Perfekt abgestimmte Hardware für optimale Performance und Bildqualität
  • Standardisierte Schnittstellen für die Kommunikation mit übergeordneter Steuerung
  • Zuverlässiges Erkennen von Schlechtteilen auf Basis der gewonnenen Topografieinformation im µm-Bereich
  • Minimierung von Pseudoausschuss
  • Bei Bedarf Unterdrückung von Helligkeitsschwankungen und Glanzeffekten
  • Intuitiv bedienbare Auswertungssoftware Coake® 7 mit eingerichtetem Befehlsset für individuelle Prüfprogramme
  • Kostengünstiges Komplettpaket – vorkonfiguriert und sofort betriebsbereit

Beispiel-Ergebnisbilder