Im Handumdrehen eine prozesssichere 100%-Oberflächenkontrolle

Die Einheit trevista® CAM schließt die Lücke zwischen einfachen Anwendungen für intelligente Kameras und anspruchsvollen Oberflächeninspektionsaufgaben. Basierend auf dem bewährten trevista®-Beleuchtungsansatz wird in Kombination mit einer performanten Smart Kamera und der Auswertungsssoftware Coake® 7 im Handumdrehen eine prozesssichere 100%- Oberflächenkontrolle realisiert.

Der Einsatz der 2,5D trevista®-Technologie ist geradezu prädestiniert für einen allgemeingültigen Inspektionsansatz mit „Ready to use“-Anspruch. Über die Auftrennung von Helligkeits- und Topografieinformationen in mehrere separat bewertbare Ergebnisbilder können selbst feinste Fehlermerkmale schnell und sicher über spezielle Auswertealgorithmen und Prüfbefehle detektiert werden. Hierbei ist ein Hauptaugenmerk auf die Minimierung des sogenannten Pseudoausschussanteils gelegt.

Die kompakte Einheit umfasst alles, was zur einfachen Oberflächenprüfung benötigt wird. Kamera, Prüfsoftware und Beleuchtungseinheit sind fertig konfiguriert und bereit zur schnellen Inbetriebnahme. Als Auswertesoftware kommt die bewährte Softwareumgebung Coake® 7 zum Einsatz und macht sämtliche Funktionen der Einheit intuitiv zugänglich. Eine Prüfaufgabe kann damit per Drag and Drop in kürzester Zeit realisiert werden, wodurch sich trevista® CAM auch hervorragend als Einstiegssystem eignet. Typische Anwendungen reichen vom Lesen von geprägten Codes auf schwierigen Oberflächen bis hin zur Prüfung auf feinste Defekte bei anspruchsvollen Funktionsteilen.

Nutzen Sie über 10 Jahre trevista®-Erfahrung für die professionelle Umsetzung Ihrer Oberflächeninspektionsaufgabe im industriellen Umfeld!
SAC  – „Machine Vision for Industry“